Zum Inhalt springen →

Kategorie: Beziehungskiste

Beziehungskiste: Den hast du aber gut erzogen!

Kennt ihr das eigentlich, wenn euch euer Liebster einen Gefallen tut oder er einfach nur toll ist und dann jemand kommentiert: „Na nicht schlecht, den hast du aber gut erzogen“. Ich blicke daraufhin jedes Mal leicht dümmlich drein und frage mich, was wohl schief gelaufen ist im Leben meines Gegenübers, dass er der Überzeugung ist, mein Liebster tue das nicht freiwillig, sondern weil ich ihn mir zurechtgebogen habe. Wieso werde ich so eingeschätzt? Wieso wird Andreas so eingeschätzt? Sind wir nach außen hin kein so ein tolles, gleichberechtigtes und bedingungslos verliebtes Paar, – also das allertollste Paar überhaupt, you know – wie ich uns sehe? Ich will ja nicht abstreiten, dass Frauen ihre Männer in manchen Bereichen versuchen zu optimieren – ich sage nur Kurzarmhemden und Tischmanieren – aber sorry Leute, mein Freund liebt mich einfach so sehr, dass er das alles ganz freiwillig macht. In your face!

7 Kommentare

5 Tricks um die Hochzeitskosten besser zur verdauen, oder wie man sich erfolgreich selbst belügt

Hochzeit planen macht ja so viel Spaß! Alle sind so freundlich zu einem, machen alles möglich und sagen nie Nein zu meinen Ideen und Vorschlägen, alles läuft wie am Schnürchen und eigentlich wünschte ich, diese Planung nimmt nie ein Ende, weil es ist die tollste Zeit in meinem Leben. Ähm naja, nicht so ganz. Denn ich möchte ehrlich mit euch sein und gestehen, dass ich einen ziemlichen Durchhänger bei der Hochzeitsplanung hatte. Eigentlich erwartet jeder der mich fragt, wie es denn mit der Planung aussieht, eine euphorische Julia. Aber ich erkannte keinen Sinn mehr darin, so viel Geld für einen Tag auszugeben, an dem es eigentlich hauptsächlich um Liebe geht. Warum muss ausgerechnet ein Fest der Liebe soviel kosten, nur weil man es mit seiner Familie und Freunde gemeinsam feiern will? Klar, man könnte auch einfach eine Grillparty machen, statt ein gutes Restaurant mit toller Aussicht zu mieten und natürlich könnte man mal flott ins Standesamt huschen um dort zu heiraten, anstatt die ganze Zeremonie an einen individuellen Ort zu verfrachten, statt eines teuren Kleides sich ein hübsches von Zalando & Co. bestellen und anstelle des ganzen Deko-Schnickschnacks auf die Besonderheit des Momentes vertrauen, der keine Deko benötigt. Und während ich das schreibe denke ich mir schon wieder: Warum das ganze eigentlich? Bin ich wirklich so ein spießiger Sparefroh, der sein Geld lieber für sich alleine ausgibt, anstatt für andere? Oder merke ich schlichtweg gerade, dass ich bisher am vollkommen falschen Dampfer war, was Hochzeitsplanung betrifft? Wenn ich unlimitiertes Budget hätte, würde ich dann ähnlich denken oder bin ich schlicht geizig?

8 Kommentare

Beziehungskiste: Wenn die Fetzen fliegen

Es soll ja Paare geben, die sich nie streiten. Habe ich gehört. Und das, obwohl es doch so schön heißt, dass man in einer gesunden Beziehung auch mal streiten MUSS. Aber vielleicht sagen sich das ja auch nur die etwas streitlustigeren Pärchen gebetsmühlenartig vor sich her, weil ja jeder die beste Beziehung führen will, am Ende des Tages. Man will das coolste Pärchen sein, das harmonischste, oder auch das lustigste oder emanzipierteste oder zumindest das Paar, das den besten Versöhnungssex hat. Deshalb werden Paare die sich angeblich nie streiten, manchmal wie im Zoo angesehen: Das muss doch langweilig sein, so… glücklich zu sein.

Das sind dann Paare, die unaufgefordert immer den angebrannten Topf einweichen oder erst gar nicht den Topf anbrennen lassen, weil sie sich Monate vorher einstimmig für den richtigen Topf entschieden haben und nicht für den falschen, der leichter anbrennt. Die sofort den Wecker beim ersten Klingeln abdrehen, oder sogar vor dem Klingeln bereits auf Zehenspitzen ins Badezimmer schleichen, wo die bereits vorbereitete Wäsche katzenartig angezogen wird. Die die Eingangstür in der Früh geräuschlos schließen können, den Klodeckel immer runterklappen, die leeren Klopapierrollen sofort in den Müll werfen und wenn es die letzte war, sofort eine Küchenrolle als Ersatz für den nächsten vorbereiten. Paare, bei denen nie jemand das übrige Wasser im Wasserkocher für 1 Woche stehen lässt, niemand seine eigenen Schuhe auf die des anderen stellt und genauso wenig die dicke Daunenjacke über die empfindliche Lederjacke hängt. Wochenendplanungen werden immer schon mindestens einen Tag vorher abgesprochen und nie eine halbe Stunde zu spät bekanntgegeben und man findet immer gleich viel Schutz unter dem kleinen, geteilten Regenschirm und nicht nur ein Drittel. Bei diesen Paaren ist es dann auch total üblich, dass wenn man mal schlechte Laune hat von der Arbeit, man einfach mit einem süßen Augenaufschlag ankündigt, dass man wohl heute lieber den Abend ruhig und alleine im Arbeitszimmer verbringen möchte. Niemand wird dann skeptisch und sieht es als seine Aufgabe, den Miesepeter in bester Zirkusmanier aufzuheitern und mit vermeintlich lustigen Fragen zu nerven, warum denn der Tag so scheiße war und man das nun ziemlich unfair findet, dass man jetzt mit der schlechter Laune angesteckt wird. Wie kann man bitte nur so egoistisch sein?

4 Kommentare

Unsere Verlobungsfotos von Tony Gigov

Kaum verlobt, war eine meiner ersten Handlungen Tony Gigov anzurufen, damit er unseren Verlobungs-Glow auf Fotos einfängt und wir uns für immer an diese schöne Zeit erinnern können. Für die einen sind Verlobungsfotos vielleicht nicht so wichtig, aber wann hat man schon einen passenden Grund, mit seinem Liebsten schöne Fotos zu machen? Also welche, bei denen man kein Brautkleid trägt meine ich? Genau, deshalb wurde schnellstmöglich ein Termin gesucht, damit die Bilder nicht zu herbstlich werden und jetzt endlich zeige ich euch ein paar von meinen Lieblingsfotos! Fotografiert wurde im Schönbrunner Schlosspark, wo ich am Vortag auf Locationsuche war und das perfekte Plätzchen mit Sonnenuntergang gefunden hatte. Tony hat wie immer seinen Zauber spielen lassen und traumhaft schöne Fotos geschossen, die wir nun auch für unser Gästebuch, die Website und für die Save the Dates verwenden. Wer also noch auf der Suche nach einem fantastischen Fotografen ist für seine Hochzeit, so kann ich ihn euch absolut ans Herz legen! (Und das ist kein bezahlter Beitrag ;))

14 Kommentare

Verliebt, verlobt und jetzt ist’s anders als erwartet

Beinahe 4 wunderbare Jahre bin ich mit meinem Liebsten zusammen und wir haben viele schöne und unvergessliche Momente erlebt, sind viel gereist und haben gemeinsam gelacht, manchmal auch über den anderen, haben uns auch gestritten und dann wieder versöhnt, wissen die vielen liebenswerten Seiten des anderen zu schätzen und die anderen zu respektieren. Unsere immer noch zelebrierten Date-Nights sind jedes Mal aufs Neue wie beim ersten Mal, wenn ich mich für ihn hübsch anziehe und wir uns auf einen romantischen Abend freuen mit Händchen halten und verliebten Blicken. Dass es Liebe ist und wir zusammenbleiben wollen, war uns sehr schnell klar. Und dann passierte vor 1 Monat das, was für mich schon von Anfang an klar war, das ich mir wünsche: Er kniete plötzlich nieder, fragte und ich sagte natürlich Ja. Genauer gesagt „Aber ja natürlich!“. Viele Freudentränen, ein Tänzchen im Hotelzimmer und einen Sonnenuntergang später merken wir dann, dass es jetzt anders ist. Aber gut anders.

Schreibe einen Kommentar

Schatz, lass uns zum Knutschen in die Therme fahren

fanfarella-kolumne-therme

Als Single bin ich eigentlich nie in die Therme gefahren. Ich spielte nicht mal mit dem Gedanken damit, warum auch immer. Vielleicht hatte ich als Single einfach besseres zutun, als gemeinsam mit meiner besten Freundin im heißen Wasser Schrumpelzehen zu bekommen. Vielleicht wusste ich aber auch instinktiv, dass das einfach kein Ort für Singles ist. Wobei falsch, einmal war ich schon als Single in der Therme, aber in froher Hoffnung es bald nicht mehr zu sein. Aber eigentlich sind wir zum Knutschen hingefahren wenn ich ehrlich sein muss. Es war die Zeit in der es einfach noch zu früh war, um zum Knutschen in die eigenen vier Wände zu gehen und man es deshalb lieber in aller Öffentlichkeit tat. Nun gut, Single blieb ich dann weiterhin und eine Therme sah ich erst wieder mit meinem Freund von innen.

5 Kommentare

Verzweifelt auf der Suche nach Liebe

Heart Symbol / Fanfarella

Unter meinen langjährigen Lesern ist es kein Geheimnis, dass ich doch recht lange Single war. Sehr lange. Und das lag nicht daran, dass ichs mir so ausgesucht habe. Klar wie man sich bettet, so liegt man und ich wollte eine Zeit alleine gebettet liegen. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich denkt, was läuft da eigentlich schief mit mir? Warum bin ich offensichtlich nicht fähig, meinen Märchenprinzen zu finden? Verdiene ich es etwa nicht? Ich hab doch so viel zu geben und warum will das niemand? Und warum springt mein Herz bei niemandem höher und wenn es denn dann doch etwas hüpfen sollte, dann tritt jemand drauf und hält es mit Gewalt wieder am Boden fest. Ja, so lustig meine Singletexte manchmal waren, so traurig war ich manchmal aber auch. Warum ich das erzähle? Weil man mir letztens vorwarf, dass ich ja doch schon sehr verzweifelt auf der Suche war, und das hört man eigentlich nicht gerne als Ex-Single, oder?

22 Kommentare

Ab wann ist ein Heiratsantrag eigentlich ein Heiratsantrag?

1193666_50060301

Normalerweise würde man diese Frage damit beantworten, dass einer den anderen fragt. Ganz simpel. Aber interessanterweise haben Paare ohne Abneigung gegenüber der Ehe, im Laufe einer Beziehung eine neue und besonders kreative Art des Eiertanzes eingeführt. Es geht darum, möglichst dicht, unauffällig und unverbindlich an dieser Frage herumzueiern. Bedeutet: Man erzählt einander von seiner Traumhochzeit, erstellt gemeinsam Gästelisten und einigt sich auf eine Gästeanzahl, speckt vorausschauend ein paar Kilos ab und lässt seit Jahren bewusst ein Urlaubsland aus, damit man dort seine Hochzeitsreise unternehmen kann. Oder bin ich da mit meiner Beobachtung alleine? Bestimmt nicht, wir kennen doch alle solche Paare. Oder gehören selbst dazu.

9 Kommentare

Wenn Männer Kleidergrößen erraten sollen

Letztens stand mein Liebster neben mir beim Kleiderschrank und fragt mich folgendes:
„Welche Kleidergröße hast du denn? Medium oder?“
„Ja kommt drauf an, manchmal auch S.“
„Aha, also nicht L. Gut dass ich nicht gefragt habe, ob du L hast, dann wärst du sicher angepisst gewesen.“
Stille
Ich: „Also das bedeutet, dass du eigentlich dachtest ich trage L, und du nur Medium gesagt hast, weil ich ansonsten angepisst wäre???“
Er lacht: „Aber nein…“
Ich: „Findest du mich fett???“

10 Kommentare