Wie viel darf Unterwäsche kosten?

by


Meine Kooperation mit BeeDees geht in die 3. und vorletzte Runde. Dieses Mal geht es um die Frage, wie viel denn Unterwäsche kosten darf. Und eigentlich kann ich diese Frage recht flott beantworten: Wenig sollte sie kosten, ist ja auch wenig Stoff. Oder warum sollte ich für etwas das gefühlt 1 Quadratdezimeter groß ist mehr bezahlen, als für etwas, das man auch tatsächlich sieht? Hauptsache bequem und es kehrt die Vorzüge von einem positiv hervor – das muss doch kein Vermögen kosten, oder? Das meint jedenfalls die pragmatische Seite von mir.

Doch da ist noch die romantische Seite von mir. Die Seite, die am Abend Duftkerzen anzündet, sich mit warmem Schokofondue und Erdbeeren füttern lässt und den Liebsten mit Herzerlaugen anzwinkert, weil die Rosenölmassage beginnt nun richtig heiß zu werden. Ja also in diesem Moment ist es mir herzlich egal was die Unterwäsche kostet, die dann tatsächlich zu sehen ist. Dann muss BH und Höschen mehr leisten, als einfach nur da zu sein. Sie müssen atemberaubend aussehen. Sie sind quasi Investition in die große Liebe oder auch in die aufregenste Nacht des Lebens – in Erinnerungen also.

Und dann ist da noch die realistische Stimme in mir. Diejenige die den Kontostand kennt und weiß, dass Unterwäsche auch praktisch sein sollte und nicht ein Vermögen kosten darf. Dass Unterwäsche untereinander kombinierbar sein muss, sich nicht durch die Oberbekleidung abdrücken darf und auch nach mehrmaliger Wäsche in der Waschmaschine nicht auflösen sollten. Eine für die man sich weder beim Gynäkologen noch beim Date mit dem Liebsten genieren muss. Quasi ein Allrounder aus guter Qualität.

Dass man nicht unter einer dreifach gespaltenen Persönlichkeit leiden muss, das kann ich euch jetzt anhand von drei Kombis zeigen, die ich aus dem BeeDees Online-Shop herausgesucht habe und alle drei durchaus leistbar sind.

Und die Moral aus der Geschichte? Unterwäsche darf gerne ein bisschen etwas kosten, denn sie soll auch etwas leisten, aber das Vermögen gebe ich lieber für ein Pony aus. Oder auch für meinen Friseur.. whatever..

sponsored by BeeDees

No tags
5 Responses
  • Anika
    November 12, 2012

    Ganz ehrlich, ich habe den Eindruck, in dem Artikel ging es dir nur darum, für deinen Sponsor ein paar Bilder zu posten und uns das als ‚Ratgeber‘ zu verkaufen. Die ersten drei Absätze lesen sich wie ein unfertiger Artikel. Du beschreibst zwei Hauptfunktionen von Unterwäsche nämlich Praktikabilität und Werkzeug zum Verführen. Also darf sie laut deiner Beschreibung manchmal auch weniger kosten.
    Und dann gibt’s auf einmal 3 Unterwäsche Kombis, die eigentlich alle gleich viel kosten? Und günstig ist keine von den abgebildeten… Oder gibt es wenigstens einen Test, ob sie die betreffenden Funktionen überhaupt erfüllen (z.b Tragekomfort, Materialverarbeitung, etc. )
    Gilt also was du im Artikel geschrieben hast nicht mehr, wenn es sich um Unterwäsche von „BeeDees“ handelt? Offensichtlich hat dich das Geld für diesen Artikel davon überzeugt, dass sie nun auf einmal doch ‚gerne ein bisschen mehr kosten darf‘?

    Finde ich eigentlich richtig schade, weil ich erst neulich sogar meinem Freund deine gelungeneren früheren Beitrage vorgelesen hatten – mittlerweile geht es meines Erachtens leider auf Teufel komm raus nur mehr auf Product-Placement. Ich glaube, ich bin nicht die einzige, die bei so einer Entwicklung deinem Blog bald leider nicht mehr folgen wird.

    • Fanfarella
      November 12, 2012

      Hi Anika, danke für dein ausführliches Feedback! Ich kann nachvollziehen, dass bezahlte Artikel bei der Blogleserschaft nicht immer gut ankommen, deshalb gibt es bei mir auch nicht viele davon, 1-2 im Monat maximal. Und deshalb versuche ich ihnen auch meine persönliche Note zu verpassen, indem ich etwas mehr Text schreibe, der normal ganz gut ankommt.
      Bei diesem ging es mir darum, dass man für alle drei Varianten, auch ähnlich gleich viel ausgeben kann. Einen Test zu Tragekomfort und Materialverarbeitung habe ich nicht gemacht, da hast du recht, das wäre dann vollständig gewesen. Ich habe mich eher optisch orientiert. Also Variante 1 ist die Basisvariante, die zweite die romantische Wäsche und die letzte der Allrounder. Ich gebe für meine Wäsche generell nicht viel Geld aus, egal welche der Varianten, deshalb kosten alle drei gleich. Tut mir leid, dass diese Quintessenz offenbar nicht klar genug herauskommt :/

  • Anja
    November 12, 2012

    Trotz der vorherigen Kritik, ich bewundere deinen Schreibstil. Was du schreibst klingt einfach immer toll in meinen Ohren. Ganz ehrlich, du wärst die perfekte Autorin für irgendso ein neues Buch à la Männerratgeber oder was weiß ich ;) Ich würde es jedenfalls lesen.

    Liebe Grüße, Anja
    http://modewahnsinn.blogspot.de/

  • Carolin
    November 12, 2012

    Ich habe jetzt schon auf anderen Blogs meinem Ärger Luft gemacht über diese einfach nur offensichtliche lieblose Werbung mit einer 0815 Unterwäsche Firma, deshalb erspare ich dir das, aber Hut ab dafür, dass du so professionell auf die Kritik reagierst, das war wirklich sympathisch!

  • jules.
    November 15, 2012

    jetzt mal abgesehen davon, dass mir beedees auf den ganzen blogs schon gröber auf die nerven geht, aber denkt sich eigentlich noch irgendwer, dass das eine bein von dem model in der mitte schlecht „gephotoshopped“ aussieht? da stimmt doch was nicht, oder? das bild irritiert mich total xD

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.