What’s in my bag – aber echt jetzt!

by

Ihr kennt ja diese Blogposts, die eigentlich nur dazu dienen, einen über einen ideenlosen Tag hinwegzutragen. Da bloggt man dann über irgendein Vogue-Editorial, macht ein Foto von seinem Fensterausblick und vergewaltigt es mit 27 Filtern. Oder man zeigt, was man so in seiner Tasche mit sich rumschleppt. Letzteres finde ich gar nicht mal so uninteressant und ich frage mich jedes Mal aufs Neue, ob man vom Tascheninhalt auf die Person schließen kann und ob hier nicht doch ein bisschen geschummelt wird.

Wenn ich euch zeigen würde, was so in meiner Tasche kreucht und fleucht, wäre das genauso stilvoll wie Bud Spencer beim Wasserballett. Dann doch lieber den Kühlschrankinhalt. Der macht zumindest glücklich, nach der Anzahl der Schokopuddings zu schließen. Oder mein Kleiderschrank, der ziemlich ordentlich ist und daher so gar nicht zu mir passt. Auch gut wäre der Inhalt meines ehemaligen Autos gewesen, der wohl ausgereicht hätte meinen fahrbaren Untersatz als legitimen Wohnort anzumelden. Aber was in meiner Tasche ist, hat wenig Gemeinsamkeiten mit dem meiner BloggerkollegInnen.

Also sehen wir uns mal den Inhalt aus meiner Tasche an – ganz frisch von heute morgen

Und, Gemeinsamkeiten von Bud Spencer und Wasserballett gefunden? Denn DAS ist die Realität! Vollkommen unverblümt und kopfüber aus der Tasche gekippt. Nein, ich trage keinen halben Kosmetiksalon mit mir rum, nichtmal obligatorische Taschentücher oder einen Lippenbalsam findet man bei mir. Parfüm oder Deo bleiben ebenfalls immer daheim liegen. Und ich schwöre, ich rieche trotzdem nicht wie ein Klo. Einzig ein Lipgloss, welches ich aus meiner Studienzeit noch bei mir rumtrage und einen Lippenstift, den eine Freundin bei mir mal hat liegen lassen und seither immer noch bei mir liegt, waren überraschenderweise in der Tasche. Ich habe auch kein Buch bei mir, welches ich aus meinem mit Weltliteratur reich bestückten Bücherregal herausgefischt habe, nicht mal ein Notizbuch war in meiner Tasche.

Eine Menge Münzen, die nicht gezwungenermaßen alle Euros sind, kugeln soundso immer in allen Taschen bei mir herum. Das überrascht mich wenig. Souvenierchips von Las Vegas warten noch auf neue Besitzer, die mir über den Weg laufen und fragen könnten, ob ich ihnen denn was von USA mitgenommen hätte („Aber klar doch, schau, ein Las Vegas Chip!“). Und jetzt wisst ihr auch welche Pille ich nehme und dass ich immer Parkemed bei mir rumtrage. Augentropfen, Handcreme oder Desinfektionstücher und anderes nützliches Zeugs gibt’s bei mir nicht. Ich improvisiere – frage also meine Freundinnen danach wenn notwendig. Leine, kleine Kauknochen und Sackerl fürs Gackerl müssen dabei sein, der ganze Dreck darin eigentlich nicht.

Sehe ich mir dann den Inhalt von Bloggertaschen wie von meiner lieben Kollegin Sarah an, komme ich leicht ins Grübeln: Bin ich einfach total unorganisiert, liebe ich das Chaos, zolle ich meiner Tasche zuwenig Respekt, indem ich jeden erdenklichen Müll reinwerfe? Oder verheimlichen uns ein paar Taschen eine dunkle, unordentliche und besonders dreckige Seite von sich? Ich tippe auf letzteres. Ich will kein Mini-Messie sein wenn man sagt: „Zeige mir deinen Tascheninhalt und ich sage dir, wer du bist.“

Mehr Hello Monday Kolumnen von mir gibts auf Styleranking!

No tags
20 Responses
  • Macs in the City
    November 7, 2011

    LOL – Deine Texte sind auf jeden Fall tausend Mal witziger (Bud Spencer beim Wasserballet würd ich ja zu gern sehen; obwohl der war ja mal Profi-Schwimmer) als Dein Tascheninhalt „stylish“ ist. Allerdings Hut ab vor Deiner Ehrlichkeit. :D Meine Tasche ist tatsächlich meist ziemlich aufgeräumt (es erleichtert einfach das Umräumen ungemein), unser Auto sieht im Grunde aus wie neu (und Nein, es wird nicht wöchentlich gereinigt ;-) – allerdings hab ich das mit der Ordnung im Kleiderschrank noch nicht soo gut drauf. So, nachdem ich die Erste bin, hab ich mir (m)einen Mitbringsel-Las Vegas-Chip aber wohl redlich verdient! :-) LG, Macs

    • Fanfarella
      November 7, 2011

      von dir habe ich mir auch gar nichts anderes erwartet hihi und geht klar, der chip ist dein :D

  • Alice
    November 7, 2011

    Geh bitte, wenn der Tascheninhalt auf den -besitzer (bzw. in diesem Fall die Besitzerin) schließen ließe, hätte mich längst schon irgendjemand zwangseingewiesen. Ist aber noch nicht passiert. Bis jetzt. Also gut :)

  • schlaraffenlandparty
    November 7, 2011

    hallo :>

    ich fange gerade an, einen neuen blog ins leben zu rufen und würde mich freuen, wenn du dich auch mal dorthin verirrst ;)

    http://schlaraffenlandparty.blogspot.com

    ich stelle produkte vor, poste leckere rezeptideen oder schreibe über interessante websites.

    ich hoffe, ich konnte dein interesse wecken und freue mich über feedback oder den ein oder anderen leser mehr :)

    ich lese nun schon länger regelmäßig deinen blog und muss sagen, dass er mir von mal zu mal besser gefällt!

    danke und liebe grüße,
    schlaraffenlandparty

  • Yvi
    November 7, 2011

    Herrlich! Endlich mal die schonungslose Wahrheit über den Tascheninhalt. Mir gehts da wie dir, ich schlepp auch keinen Kosmetiksalon oder mein halbes Büro mit mir rum. Frag mich bei vielen dieser Posts auch immer, wie man so viel Inhalt, inklusive Bücher und Zeitschriften, ohne Rückenschmerzen mit sich herumtragen kann. Da bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht ;-)

  • kathmo
    November 7, 2011

    ich glaube der unterschied zwischen meiner tasche und der tasche der meisten anderen ist, dass ich meine tasche jeden tag komplett ausräume und neu einräume und das mache ich so, seit dem ich mich mal mit fünf büchern erwischt habe :D

    • Fanfarella
      November 7, 2011

      das kann mir nicht passieren, so groß sind meine taschen nämlich gar nicht zum glück :D

  • Sassi
    November 7, 2011

    Wie recht du hast! ;D Bei den meisten Mädels schaut der Tascheninhalt doch genau so aus.. :)
    Liebe Grüße
    itsmesassi.wordpress.com

  • Anna
    November 7, 2011

    Ich finde diese echte Art Post sehr gut, Julia! Und ich bin 100% davon ûberzeugt das sehhr, sehhhr viele dieser Posts das Resultat einer aufräum- und sortieraktion waren! Es gibt zum Beispiel laut Tascheninhalts- oder besser noch Kosmetiktascheninhaltsposts zu Folge nur sehr wenige Frauen die ihre Periode bekommen.

  • Sarah
    November 8, 2011

    So, also jetzt muss ich mich und meine Tasche aber mal verteidigen. ;-P Es geht bei den Posts ja auch eher darum, darzustellen, was man immer mit sich herumträgt. Und das entspricht genau diesem Foto. Und einzelne verrotzte Tempos haben darauf doch nichts zu suchen, bzw. die wollt ihr doch nicht sehen. ;-)

  • zolicious
    November 9, 2011

    haha, das ist mal was anderes. Genaugenommen siehts auch in meiner tasche etwas unglamourös aus. Ich beneide alle anderen, die immer so tolle sachen mit sich rumtragen:)

    zolicious

    http://zolicious.blogspot.com/

  • LesFee
    November 10, 2011

    werde das mal in ein paar wochen machen, weil ich vor dem urlaub meine tasche ausgemistet habe…
    und „mist“ war da wirklich drin :p

  • Mila Tobien
    November 14, 2011

    sehr sehr gut geschrieben, bei mir kugeln auch münzen aus den USA, zettel etc herum, braucht kein mensch, aber wohin damit? – dann bleibts besser in meiner tasche :)

  • Marina
    November 14, 2011

    Meine Taschen sind meistens total leer und ich weiß gar nicht, was noch mitnehmen soll, dass sie voll aussieht! Liegt vielleicht auch daran, dass ich fast jeden Tag ne andere nimm, aber respect, dass du so ehrlich das Innenleben deiner Tasche preisgibst!

    Liebe Grüße
    Marina

  • miriam
    November 20, 2011

    wenn ich die tasche wechsel, sieht sie aus wie der post von der ’sarah‘, die du verlinkt hast…aber spätestens nach dem zweiten tag habe ich alles voll mit kassenbons, kaugummipapier und krümeln :-D ich finde deinen post herrlich menschlich! daumen hoch!! :-)

  • Diana
    November 22, 2011

    Du wirst mir immer symphatischer! :)
    Mein Tascheninhalt sieht nach einigen Tagen genauso aus, Kassenzettel, Papierschnipsel und Kleingeld fliegt auch in sämtlichen Ecken herum.
    Gut, dass mal ein Blogger zu seinem kreativen Chaos steht und nicht alles verschönigt.

    Grüße :)

  • MissesJu
    November 25, 2011

    Genialer Post. Du bist mir sympathisch, so erfrischend ehrlich :))
    Ich wette, so oder so ähnlich chaotisch sieht der Tascheninhalt JEDER Bloggerin aus, nur du hast den Mut es auch zu zeigen, toll!

    LG Ju

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.