Jessica Produkte im Test

by

Es ist immer wieder schön einen Ausflug in die Beautybloggerwelt zu machen und deshalb habe ich mich auch sehr darüber gefreut, dass ich ein paar Jessica-Produkte testen durften. Insbesondere weil meine Mutter schon seit Jahren Jessica-Fan ist und sie mir immer wieder davon vorgeschwärmt hat.

Eigentlich bin ich ja OPI-Fan und seitdem es Essie auch bei Bipa zu kaufen gibt, hat sich der ein oder andere Essie-Lack eingeschlichen. Trotzdem rütteln die nicht an meinem OPI-Glauben. Ein schwerer Start für die Jessica-Produkte also. Aber andererseits, bin ich auch kein Beautymaniac und kenne viele Produkte erst gar nicht. Ein Vorteil für Jessica, die ja nicht nur Nagellacke im Sortiment haben, sondern ganz besonders viel Wert auf Nagelpflege legen und auf diesem Gebiet bin ich absoluter Neuling.


In den drei Schächtelchen verbergen sich ein Topcoat, Basecoat und ein Nagelöl.

Diese zwei Lacke erhielt ich zum Testen. Der fliederfarbene nennt sich „Soar“ (mein Liebling) und der orangefarbene „Sunrise“. Wer sich so einen Lack kaufen will, muss jeweils € 15,- dafür hinlegen.

Zum Pflegen gabs außerdem eine Nagelhautcreme und eine Allroundercreme


Und dann ging’s auch schon los. Als erstes der farblose Basecoat drauf. Normal verwende ich Nagelhärter, dieser hier trocknete aber eindeutig flotter.

Dann kam die erste Schicht von Soar auf die Nägel. Leider hatte ausgerechnet mein Fläschchen einen Fehler beim Haarpinsel, dadurch war der Lack leicht fahrig. Generell bin ich vom Pinsel leider nicht so überzeugt, da er mir etwas zu klein ist. Bin so zittrig beim Lackieren teilweise, dass ich froh bin, wenn ich mit zwei Strichen den ganzen Nagel bereits bedeckt habe. Hier musste ich deutlich öfters streichen, bis ich den ganzen Nagel fertig hatte. Aber ist wahrscheinlich auch eine persönliche Vorliebe.

Nach der zweiten Lackschicht und dem Brilliance Topcoat sah der Nagel dann so aus. Bin mit dem Endergebnis superzufrieden, da der Topcoat so unglaublich schnell trocknete und ich danach das Gefühl hatte, ich hätte eine Autolackierung auf den Nägeln – das kenne ich so gar nicht. Normal konnte ich selbst in getrocknete Nägel noch Rillen mit dem Nagel drücken, bei dem hier ist das unmöglich. Bin schwer begeistert!

Der Lack Sunrise sieht aus wie einer meiner Lacke von OPI. Er hat einen wirklich schönen silbrigen Schimmer und passt zu wohl fast jedem Outfit. Trotzdem gefällt mir Soar einen Tick besser, weil ich momentan einfach mehr auf Pastelltöne fliege :)
Das Besondere an Sunrise ist aber, dass er eine richtig tolle Deckkraft hat und es eigentlich nur eine Schicht braucht. Fix und fertig mit Topcoat sieht das dann so aus.

Die Pflegeprodukte habe ich ebenfalls angewendet und sind allesamt nicht von schlechten Eltern. Die Hautcreme zieht übrigens besonders schnell ein und das ist für mich das Hauptkriterium. Mit Öl und Nagelhautcreme war ich leicht überfordert und habs dann einfach in die Nägel und die Nagelhaut einmassiert, das hat sich dann auch ganz gut angefühlt und gerochen hats auch gut :) Langzeittest mit Nagelhautcreme und -öl kann ich leider keine präsentieren. Dafür kann ich euch verraten, dass nach 3 Tagen die Nägel noch genauso aussehen wie am ersten Tag und ich mir langsam Sorgen mache wegen des Ablackierens, weil der Lack so unverwüstlich zu sein scheint :D

No tags
3 Responses
  • Svenja
    Juni 17, 2012

    das ist doch ein ganz guter eindruck, dabei kannte ich die marke gar nicht. aber ich werde wohl bei meinen drogerielacken bleiben, die für ihren preis auch einfach super sind :)

    http://irgendwomittendrin.blogspot.de/

  • Ines
    Juni 18, 2012

    Ich habe auch schon von der Marke gehört, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass sie wirklich so super ist. Vor allem in Sachen Nagellack hast du mich mit deiner Beschreibung total überzeugt – werde ihn mir wohl in nächster Zeit mal zulegen. Wie lang hat er denn nun insgesamt gehalten?

    Auf meinem Blog gibt es momentan etwas zu gewinnen. http://www.thelook-of-life.de/gewinnt-den-damenduft-davidoff-cool-water-woman/

  • Katharina
    Juli 6, 2012

    Ich bin auch ein absoluter OPI Nagellack-Fan, Dein Blogbeitrag hat mich aber auch auf den Jessica-Nagellack neugierig gemacht. Wie sieht es denn preislich mit den Jessica-Produkten aus? Liebe Grüße

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.