Dürfen Blondinen Pink tragen?

by

Unschuldig weiß oder verrucht schwarz? Sonnig gelb oder erfrisched grün? Viele Farben haben irgendwie eine Bedeutung für uns. Auch pink. Da denken die einen an Barbie, die anderen an Zuckerwatte, vielleicht auch Paris Hilton. Meistens ist es aber etwas ziemlich Süßes oder Tussiges.

Ich bin gerne blond. Ab und an überlege ich mir natürlich doch mal, die Farbe zu ändern, aber unterm Strich ist mir klar, dass ich gerne Blondine bin. Dass ich mit meiner Haarfarbe die ein oder andere Farbe bei Kleidern lieber meiden sollte – daran dachte ich noch nicht. Aber dafür eine Bekannte:

„Finde ich toll, dass du soviel rosa und pink trägst, obwohl du blond bist.“ Ich war etwas überrascht ob dieser Aussage. Seit wann passt denn blond und rosa nicht zusammen? „Nein ich meinte, weil ja Blondinen mit rosa recht bald billig oder tussig aussehen.“ „Ähm, danke… ?“ „Bei dir sieht es natürlich nicht so aus! Das ist ja auch das Tolle!“

Warum habe ich bloß das Gefühl, dass das nicht so ernst gemeint war und es nur ein Versuch war, aus dem Fettnäpfchen rauszukommen? Ich gebe zu, ich trage gerne rosa und pink. Aber ich hatte nie das Gefühl damit billig auszusehen. Was ist denn an meinem Blümchenkleid billig? Und wie eine Barbie sehe ich wahrlich nicht aus. Auch nicht wenn ich meine rosa Bluse mit meinem pinken Cardigan trage. Liegt vielleicht auch daran, dass ich keine Barbiemaße habe und meine rosarote Brille ungern absetze. Und ich hoffe doch, dass es auch daran liegt, dass ich sprechen kann. Zusammenhängende Sätze in der Regel und nicht aus Plastik bin.

Es ist mir klar, dass man als erwachsene Frau vielleicht nicht im Rosa-Barbie-Allover-Look auftreten sollte, wenn man ernst genommen werden möchte. Wobei, warum eigentlich auch nicht? Ich sage zwar auch immer, dass Kleider Leute machen, doch ernst nehmen sollte man eine Person doch immer. Egal was sie trägt.

Damit dieser Text aber nicht mit einer seriösen Moralpredigt endet, muss ich euch noch etwas gestehen: Neben rosafarbenen Kleidchen, Blüschen und Röckchen habe ich eine Vorliebe für rosafarbenen Nagellack und Lippenstift entdeckt. Und ich schwöre, der sieht super aus – so lange er knallpink ist. Sogar an einer Blondine. Solariumbräune, Dauerwelle und überlange Gelnägel würde ich dann aber vermeiden. Das könnte dann wirklich zuviel des Guten sein.

Diese und mehrere Kolumnen von mir findet ihr unter “Hello Monday” auf Styleranking!

Bild via

No tags
8 Responses
  • Marlen
    Mai 14, 2012

    Ich finde, das hat einfach etwas mit dem kompletten Typ zutun und nicht nur mit der Haarfarbe. Auch an brünetten oder schwarzhaarigen Frauen kann rosa zu sehr nach Barbie aussehen, für manche hat blond da vielleicht ganz klischeehaft eine verstärkende Wirkung. Eine Frau mit Stil kann blond sein und dabei toll aussehen, das schließt sich kein bisschen aus.
    Pinker Lippenstift kann so großartig aussehen, ich hoffe du postest bald mal ein Bild davon.

  • Sandra Elisabeth
    Mai 14, 2012

    die selbe barbie hatte ich auch ;)
    ich bin selbst auch blond und trage ziemlich oft und auch gerne rosa oder pink – dass man damit billig bzw. barbiemäßg aussieht hat mir allerdings noch niemand gesagt – obwohl es eigentlich offensichtlich ist: blond = barbie ;) :D

  • Svenja
    Mai 14, 2012

    während ich hier in meiner pinken hose sitze, muss ich über deine kolumne grinsen. weil sie mir wieder unheimlich gut gefällt, weil du es mal wieder auf den punkt triffst. diese barbievergleiche sind schon blöd… muss nicht sein, finde ich. und vielleicht steht ja gerade uns blonden pink und rosa besonders gut. das sollten wir ausnutzen ;)

    http://irgendwomittendrin.blogspot.de/

  • Ari
    Mai 15, 2012

    Es kommt immer darauf an, wie das „Gesamtbild“ einer Frau rüberkommt. Das ist letztendlich auch mit anderen Farben so. Wenn etwas übertrieben wird, kann es immer leicht kitschig aussehen. Trägt man Rosa oder Pink stilvoll, ist es absolut passend und nicht wie eine Barbie.

    LG
    Ari

  • Mia
    Mai 15, 2012

    „Solariumbräune, Dauerwelle und überlange Gelnägel“ sehen an allen Menschen schrecklich aus. Da ist die Haarfarbe egal.

  • Simone
    Mai 16, 2012

    Die Qualität des Kleidungsstück muss auch stimmen, finde ich. Wenn der Stoff und der Schnitt grottig sind kann auch die „richtige“, also nach Aussage deiner Bekannten eher eine dunklee Haarfarbe, nichts mehr retten!

    Pink & Blond forever! ;)

    Kisses,
    Simone

  • Katharina
    Mai 17, 2012

    also dazu sag ich mal: DU darfst auf jeden fall :) von mir aus auch jeder andere, dem´s steht – oder auch nicht :)

    lg kathi

  • Marit :)
    Mai 22, 2012

    Dass Blondinen kein Pink/Rosa tragen dürfen, ist jawohl Quatsch. Außer man ist jetzt platinblond und trägt Neon-Pink, das ist vllt nochmal eine andere Sache.
    Es kommt ganz auf den Typ an und du siehst immer sehr gut aus in solchen Tönen :)
    Liebe Grüße (von einer Ex-Blondine, die jetzt Brünett ist)

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.