Do it yourself – Freundschaftsarmband

by

Do it yourself - Freundschaftsarmband / Fanfarella

Ein Freundschaftsarmband war vor einiger Zeit tatsächlich ein Freundschaftsarmband. Je mehr man besaß, umso mehr Freunde hatte man. Oder man war besonders geschickt beim Knüpfen und machte sich die Freunde selbst. Quasi Facebook am Armgelenk, das noch dazu deutlich farbenfroher war. Aktuell ist der Trend wieder aufgewacht und ich habe ihn mehr als dankbar aufgegriffen. Schon drei Bänder habe ich geknüpft und jedes Mal, wenn ich das Bein anwinkle, um mit einer Nadel die Bänder an der Hose zu befestigen, fühle ich mich ein bisschen zurückversetzt in die Schulzeit. In der es mein einziges Problem war, dass im Schulbuffet die Nougatscheiben schon wieder ausverkauft sind und meine Hausübung statt auf linierten auf karierten Papier geschrieben habe. Das besondere an den „neuen“ Freundschaftsarmbändern ist, dass sie nicht einfach nur geknüpft sind, sondern dass sie mit Ketten, Quasten, Perlen, Glitzersteinen verziert sind.

Wer nun auch auf den Geschmack gekommen ist und selbst aktiv werden will, für den habe ich eine kleine Anleitung vorbereitet, wie ich meine Bänder mache.

Bevor man startet muss man sich überlegen, wie man das Band schließen möchte und welches Material man verwenden will. Ich verwende Perlgarn und habe bei einem meiner Bänder einen richtigen Verschluss angebracht, was mir aber leider nicht so gelungen ist. Bei den weiteren zwei Bändern habe ich mich für eine Schlaufe zu Beginn entschieden, durch die ich dann das andere Ende des Bandes ziehen kann. Es handelt sich dabei um mehrere Makramee-Knoten, die in der Mitte der Fäden starten. Ich habe 5x2m lange Fäden abgeschnitten und die dann in der Mitte mit einem Klebestreifen am Tisch festgeklebt. So konnte ich dann ganz einfach mit dem Knoten beginnen.

Do it yourself - Freundschaftsarmband / Fanfarella

Wenn die Knoten ca 2,5 cm lang sind, die Fäden vom Tisch lösen und in der Mitte knicken, so dass ihr dann eine Schlaufe habt, die ihr gut wo befestigen könnt, um mit dem tatsächlichen Knüpfen zu starten. Solltet ihr ein spezielles Muster vor Augen haben, müsst ihr schon beim Makramee-Knoten darauf achten, dass die beiden Arbeitsfäden am Ende immer einen fixen Platz haben werden, den ihr nur unschön ändern könnt. Da ich mich für das einfache schräge Muster entschieden habe, ist die Reihenfolge der Fäden unwichtig. Ich starte immer damit, dass ich die beiden mittleren Fäden miteinander verknote, damit hier schonmal der erste Halt gegeben ist. Und dann kann schon mit dem Knüpfen angefangen werden. Wer noch Nachhilfe braucht oder auf der Suche nach einem besonderen Muster ist, der wird im Braceletbook garantiert fündig!

Do it yourself - Freundschaftsarmband / Fanfarella

Wichtig beim Knüpfen ist, dass man immer fest genug, aber nicht zu fest, den Knoten macht. Und natürlich mit der gleichmäßigen Stärke. Außerdem sollten alle Fäden, die gleiche Dicke haben, da das Band sonst unregelmäßig wird.

Wenn das Band die richtige Länge hat, habe ich noch einen goldenen Ring am Ende befestigt, indem ich einfach jeweils 2 Fäden drumrum geknotet habe. Die restliche Länge habe ich geflochten. Dieses Band inklusive Ring kann man dann durch die Schlaufe ziehen und dann wiederrum durch den Ring und verknoten. Hält Bombe!

Do it yourself - Freundschaftsarmband / Fanfarella

Und dann gehts ans Verzieren des Bandes. Ich habe mich für eine Gliederkette entschieden, die ich mit einem Goldfaden ans Band genäht habe. Mit einem Kettelstift habe ich dann auch noch eine Perle in der Mitte angehängt – dafür benötigt ihr aber eine Rundzange (ganz linke Zange am Bild oben). Ihr könnt natürlich auch noch Steine drankleben, Quasten dranhängen oder Nieten befestigen. Ein paar Inspirationen findet ihr in meinem DIY Pinterest-Board.

Do it yourself - Freundschaftsarmband / Fanfarella

Ich wünsche euch gutes Gelingen, falls ich euch jetzt auch mit dem Bastelfieber angesteckt habe :) Nächstes Wochenende werde ich bestimmt wieder welche machen hehe

No tags 0
2 Responses
  • Lena
    September 4, 2013

    Super Idee! Wo hast du die Bänder in Wien gekauft? :)

  • HappyFace313
    September 4, 2013

    Ich liebe so einen Schnickschnack! Herrlich :-D
    Liebe Grüße :-)

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.