Rezept / Bananen Pancakes (die nicht so ungesunde Version)

fanfarella-banana-pancakes-1

Momentan experimentiere ich ein bisschen beim Frühstück. An Arbeitstagen gibt es nun meistens einen Smoothie oder Porridge mit Früchten, aber am Wochenende muss es schon etwas Besonderes sein. Also habe ich ein bisschen gegoogelt und bin auf die 2-Zutaten-Pancakes gestoßen. Diese Pancakes sind der Traum für alle Fitness-Junkies, denn sie bestehen nur aus 2 Bananen und 2 Eier, wer will, nur Eiweiß. Ich habe es ausprobiert und mir wurden diese Pancakes etwas zu flüssig, deshalb habe ich noch etwas Dinkelmehl hinzugefügt. Rausgebacken werden die Pancakes in Kokosfett, bestenfalls natürlich ungehärtetes und bio.

Hier die genaue Maßangaben für meine Bananen Pancakes, ausreichend für 2-3 Personen:

3 Bananen
2-3 Eier
Kokosfett zum Herausbacken

Optional:
3 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl
1 Messerspitze Zimt
Honig

Ich habe ein bisschen zu große Pancakes gemacht, süßer sehen sie bestimmt aus, wenn man sie kleiner macht und in der Mitte nur 1 Bananenscheibe legt. Dann ist das Wenden der Pancakes in der Pfanne bestimmt auch einfacher. Wer will kann noch etwas Honig oder ähnliches und Zimt drüber geben.

fanfarella-banana-pancakes-2

fanfarella-banana-pancakes-3

 

7 Comments on Rezept / Bananen Pancakes (die nicht so ungesunde Version)

  1. Woshti
    24. Mai 2013 at 21:05 (2 Jahre ago)

    njam njam!! Sieht super lecker aus! Und ist bestimmt auch total gesund ;-) Ich reds mir einfach ein, dann hab ich kein schlechtes Gewissen, so kurz vorm Sommer :-)

    Antworten
  2. simonii
    26. Mai 2013 at 17:32 (2 Jahre ago)

    Ohhh lecker! Ich glaube ich muss die auch mal ausprobieren. Ich liebe Banane! Schmeckt man das Kokos aus dem Kokosfett auch heraus?

    <3

    Antworten
    • Fanfarella
      26. Mai 2013 at 21:01 (2 Jahre ago)

      nein eigentlich gar nicht… aber kommt vlt auch aufs fett an.

      Antworten
  3. jessie
    3. Januar 2014 at 12:10 (2 Jahre ago)

    unabhängig von deinem post bin ich auch mal auf diese pancakes gestoßen und hatte sie direkt ausprobiert. Trotz der wenigen Zutaten einfach total lecker und sie schmecken wirklich nach richtigen pfannkuchen/pancakes.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>