10 Dinge die besser sind als online zu prokrastinieren

Prokrastinieren / www.fanfarella.at

Prokrastinieren war bis vor 5 Jahren noch ein Fremdwort für mich. Für mich hört es sich bis heute nach Kastration an und das hat ja laut Wikipedia etwas mit Berauben zutun. Das passt dann wieder recht gut zu Prokrastinieren – ich beraube mich selbst meiner wertvollen Zeit und verschwende sie meist online, statt sie effizient zu nutzen. Ich klicke mich durch die schier endlosen Weiten des Internets, von einem Wedding Blog zum nächsten (obwohl ich gar nicht verlobt bin), recherchiere die tollsten Urlaubsziele (obwohl mein Urlaub bereits fix und fertig geplant ist), erstelle die tollsten Warenkörbe beim Online-Shop meines Vertrauens (obwohl ich für die fix und fertig geplante Reise sparen muss), nur um sie dann wieder zu löschen. Und wenngleich das zeitweise etwas richtig tolles sein kann, solche hirnbefreiten Dinge zu tun, bemühe ich mich in den letzten Wochen das in meiner Freizeit konstant wachsende online Prokrastinierlevel etwas runterzuschrauben. Es gibt einfach viel zu viele tollere Dinge, die man stattdessen machen könnte und die einem am Ende des Tages Freude bereiten, sie endlich getan zu haben. Und da spreche ich gar nicht von den leidigen Rechnungen, die endlich bezahlt gehören, die Diplomarbeit, die wie ein Damoklesschwert über einem schwebt oder die immer versiffter werdenden Küchenschubladen. Nein, das Zeug kann ruhig weiter warten. Ich rede von den schönen Seiten im Leben, die man unverständlicherweise immer wieder aufschiebt, weil einem immer wieder Ausreden einfallen und man dann schlussendlich doch wieder gemeinsam mit dem Glatzen-Bachelor im TV auf der Couch landet und parallel dazu die Online-Shops leerräumt. (mehr…)


Rezept: Donuts selber machen

Rezept: Donuts selber machen / www.fanfarella.at

Momentan bin ich in großer Backlaune und so wie es aussieht, wird das noch eine Weile so weitergehen, denn ich habe nicht nur Spaß daran die süßen Kleinigkeiten zu produzieren, sondern sie auch zu fotografieren und natürlich aufzumampfen. Am Wochenende packte mich dann auch noch zusätzlich der Ehrgeiz und deshalb nahm ich ein schon etwas länger angedachtest Projekt in Angriff: Donuts selber machen! Das einzige Hindernis an dem Projekt war, dass ich eigentlich Krapfen nicht mehr wieder machen möchte, nachdem sie mir letztens nicht so besonders gut gelungen sind und sie außerdem noch eine riesige Arbeit waren. Und Donuts sind nun mal Krapfen mit Loch. Eigentlich noch schwieriger, immerhin muss ich da noch ein Loch reinmachen! Egal – ich glaube an mich und deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem möglichst authentischen Rezept gemacht und bin fündig geworden.

(mehr…)


Urlaub vom Alltag – Neusiedlersee Impressionen

Tagesausflug Neusiedlersee / www.fanfarella.at

Kaum kommen ein paar Sonnenstrahlen hervor und die Temperaturen klettern von Daunenmantelwetter auf Wollmantelwetter, muss das natürlich genutzt werden. Gestern war so ein Tag und den genossen mein Liebster, Klein-Fanfarella und ich am Neusiedlersee, der ca 1 Autofahrtstunde entfernt von Wien liegt. Jeder der schon mal am Neusiedlersee war weiß, dass diese Landschaft und die Weite des Sees etwas so entspannendes und beruhigendes hat, man vergisst nahezu den hektischen Alltag und möchte am liebsten stundenlang einfach nur so dasitzen, sich die immer wärmer werdende Sonne aufs Gesicht scheinen lassen und bleiben. So lange bis die sanften Wellen nicht mehr an den Steg branden, die Sonne wieder kälter wird und die Menschen sich in die warmen vier Wände zurückziehen.

(mehr…)


Rezept: Best Chocolate Cheesecake!

Rezept: Chocolate Cheesecake / www.fanfarella.at

Ich bin ein kleiner Cheesecake-Fan, am liebsten mit Beerensauce oder frischem Obst. Aber was ich gar nicht mag bei Cheesecakes ist, wenn sie saftig aussehen und sich dann als trockene und fast brüchige Spachtelmasse entpuppen! Wem es ähnlich geht und zusätzlich seinen Ofen nicht anwerfen möchte, dem empfehle ich meinen No-Bake Cheescake mit Feigen. Wer aber lieber auf Schokolade steht und gegen ein bisschen mehr Aufwand nichts einzuwenden hat, dem möchte ich nun meinen neuen Lieblings-Cheesecake ans Herz legen: Der beste Chocolate Cheesecake ever! Er ist saftig, nicht zu süß, natürlich trotzdem schokoladig und auf jeden Fall eine Sünde wert.

(mehr…)


Window Shopping: White Skirts

Weisse Röcke - White Skirts / www.fanfarella.at

Gesehen und haben wollen – so gings mir gestern, als ich durch Pinterest gestreunt bin und auf weiße Röcke gestoßen bin. Hä? Weiße Röcke? Ist ja nichts Neues denkt ihr euch jetzt. Ja ok, aber ich bin nun mal ein kleiner Spätstarter und statt der kurzen Skort-Variante, die letztes Jahr von Zara durch die Blogosphäre gehurt ist, setze ich lieber auf die knienahe Variante – hat natürlich was mit meinem fortschreitenden Alter und seine Folgen Anstand und Eleganz und Understatement zutun. Die Frage, wie praktikabel ein weißer Rock ist, vor allem wenn man eine kleine, verwöhnte Chihuahuahündin hat, die es gewohnt ist bei jeder Gelegenheit auf meinem Schoß Platz zu nehmen, die stelle ich jetzt erstmal nicht.

(mehr…)


Rezept: Vegetarisches Chili – Chili sin Carne

Rezept: Vegetarisches Chili - Chili sin Carne / www.fanfarella.at

In letzter Zeit koche ich eine Menge Currys, weil diese einfach so fix gehen und auch ohne Fleisch superlecker schmecken. Aber sind wir mal ehrlich – irgendwann kann man Kokosmilch und den Currygeruch zu Hause nicht mehr sehen bzw riechen, oder? Also zückte ich letztens das Jamie Oliver 15-Minuten Kochbuch
und wandelte sein Gemüse-Chili eine Spur ab, damit auch ich es machen kann, ohne einen Großeinkauf hinzulegen. Denn schwarze Bohnen habe ich in keinem Supermarkt in Gehnähe finden können. Das ist aber auch das einzige, was ich an Jamies Rezepten nicht mag, dass er manchmal Gewürze und Zutaten verwendet, die man bei bei uns nur Delikatessläden bekommt. Und da wird aus einem 15-Minuten Essen schnell ein Halbtagesprojekt.

(mehr…)


Ich heiße Julia und ich bin ein Reiseplanungsfreak

Reiseplanung / www.fanfarella.at

Wenn einer eine Reise macht, dann packt er seinen Koffer und haut ab. Bei mir läuft das etwas anders. Fürs Abhauen brauche ich schon etwas Vorbereitungszeit, immerhin muss ich schon genau wissen, wann ich denn von Zuhause losfahren muss, um mit meinem exakt abgewogenen Gepäck gleich zum richtigen Gate zu kommen. Am Urlaubsort angekommen, habe ich bereits einen Schlachtplan, wie ich am schnellsten und günstigsten zum Hotel komme und wo die geheimen Taxis stehen, die einem um die Hälfte billiger ins Zentrum bringen. Die Auswahl des Hotel unterliegt ganz besonderer Kriterien und basiert auf wochenlanger Online-Recherche, wobei Wlan nur eines der wichtigsten Kriterien ist. Aber wie viele Zimmer hat das Hotel genau, wie lange braucht man laut Google Maps zum Strand/Zentrum/Shopping Paradies und ist das Hotel eh auf der Westseite gelegen, damit das geplante Sundowner Dinner tatsächlich mit einem Sonnenuntergang gekrönt wird?

(mehr…)


Link Love – Februar

Link Love Februar / www.fanfarella.at

Gestern Abend habe ich mal wieder meinen Reader auf vorderfrau gebracht und mich durch all die tollen Beiträge des vergangenen Monats geschmökert. Dabei sind mir einige aufgefallen, die ich euch wärmstens ans Herz legen möchte!

1. Die veganen Oreos von Simple et Chic, noch dazu ohne Zucker – also das hört sich ja zu gut an, als wahr zu sein!
2. Bald steht mein nächster großer Urlaub an und da geht es u.a. auch nach New York! Da kommt der hübsch illustrierte Reiseführer von Julia Rothman genau richtig
3. Seit gut einem Jahr bin ich auf der Suche nach silbernen Schuhen – die Mädels von Amazed Mag haben eine hübsche Sammlung bereits erstellt.
4. Ein Home Office wie ich es mir in Gedanken ausmale, das hat Nadine von Dreierlei Liebelei.
5. Das Sportfieber verbreitet sich wie eine Epidemie in der Bloggerwelt und wer lieber in den eigenen vier Wänden einen auf Superwoman machen möchte, für den hat Mirjam 5 passende YouTube-Channels herausgesucht.

(mehr…)


Aufgehübscht und aufgemascherlt zur Ballnacht

Hofburg Ball in Wien, Ballroom Dancing // www.fanfarella.at

Manchmal muss man sich einfach ein bisschen schicker machen und damit meine ich nicht, dass man zur Abwechslung einen Blazer statt eine Strickjacke anzieht, sondern dass man so richtig tief in seinen Prinzessinnenfundus greift. Und wer den nicht hat, der sollte sich schleunigst einen zulegen – Männer natürlich ausgenommen, wobei in jedem Mann auch ein Märchenprinz in Smoking und Schleife schlummert.

Zugegeben kann man seinen Prinzessinnenfundus eher selten ausführen, das Krönchen müssen wir zwar nicht erst aufsetzen um uns wie eine Prinzessin zu fühlen, aber die wundervollen langen Abendkleider, der glitzernder Schmuck, das dramatisches Makeup und die elegant gerade Haltung, wenn man schreitet statt einfach nur zu gehen, das alles verlangt nach einem passenden Anlass. Ansonsten wäre man ja nur eine aufgetakelte Irre. Mein passender Anlass war der IAEA Ball in der Wiener Hofburg, für den ich mir gleich ein neues Abendkleid zulegen musste. Wann wenn nicht dann? Ich habe mich für eine bodenlange schwarze Spitzenrobe mit langen Ärmeln von Peek & Cloppenburg entschieden, die mit hautfarbenen Stoff unterlegt war. Und weil mir der Vorderausschnitt nicht so gut gefiel, habe ich es kurzerhand verkehrtrum getragen und hatte so einen hoch geschlossenen Ausschnitt vorne und einen tieferen hinten. Und weil ich der Meinung bin, dass fast alles mit einem Gürtel besser aussieht, habe ich noch einen Gürtel mit langer rosefarbenen Metalleinsatz von Monsoon dazu kombiniert (bei Instagram gibts überigens noch 2 weitere Bilder, wo man den Gürtel besser sehen kann!). Es sah so nicht nur einfach besser aus, sondern war auch aus einem anderen Grund die richtige Entscheidung.

(mehr…)


Backe, Backe Stocktorte in Rosa-Gold mit viiielen Blümchen + 5 Tipps

Geburtstag Stocktorte in rosa und gold mit vielen Zuckerblumen / www.fanfarella.at

Was ist mein liebstes Geschenk zu einem Geburtstag? Ich backe liebend gerne die Torte dafür. Das mag zwar etwas zeitaufwändiger sein, als sich bei einem Gemeinschaftsgeschenk zu beteiligen, aber dafür macht man damit nicht nur dem Geburtstagskind eine Freude, sondern auch den anderen Gästen. Und – die Torte ist ja meist einer der kleinen Höhepunkte einer Feier, da freut man sich doch, wenn man seinen Beitrag geleistet hat und mit einem Schlag gleich ein paar mehr happy gemacht zu haben – vorausgesetzt die Torte gelingt :D Und so kam es, dass ich für die liebe Vicky, die am Wochenende 25 Jahr jung wurde, eine Torte gebacken habe. Natürlich mit viel rosa, gold und eine Menge Zuckerblümchen! Damit diese erste, überhohe Stocktorte auch tatsächlich gelingt, habe ich ein paar hilfreiche Tipps für Anfänger wie mich recherchiert, die ich euch heute verrate.

(mehr…)


1 2 3 4 90