Rezept: Erdbeer-Rhabarber Tartelettes Dessert zum Muttertag

Erdbeer Rhabarber Tartelettes Dessert zum Muttertag / http://www.fanfarella.at/1mf6

Wer’s noch nicht weiß: Am Sonntag ist Muttertag! Meine Mama ist ja nicht so der Fan von Muttertag, weil sie es fürchterlich findet, dass es einen Tag geben muss, an denen die Mütter verwöhnt werden. Kann ich nachvollziehen, aber wenn ich mal Mama bin, will ich bitteschön, dass alle Register gezogen werden und ich den ganzen Tag auf Händen getragen werde! Und dann hätte ich gerne den ganzen Tag nur Süßes zu Essen! Und eine Fußmassage bitte! Und Lilien die die ganze Wohnung vollduften auch! Ich glaube ich wäre eine sehr anspruchsvolle Muttertags-Mama :D Aber noch ist es ja nicht so weit und deshalb habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie wirklich JEDER eine Kleinigkeit für seine Mama backen kann. Denn sowas kommt von Herzen und meine Erdbeer-Rhabarber Tartelettes sind das perfekte supereasy Dessert zum Muttertag!

(mehr…)


Travel Diary: Verliebt in Miami South Beach

Miami South Beach / http://www.fanfarella.at

Damit ich eine Stadt liebe muss sie eigentlich nur eines haben: Palmen! Egal wie verlottert die Gebäude aussehen, hauptsache die Sonne schein und es gibt Palmen gesäumte Straßen. Deshalb fand ich San Diego toll, Nikosia toll und auch Barcelona hatte es mir angetan. Als wir aber in Miami South Beach Halt machten, war es um mich geschehen: Große Liebe inklusive Palmen und sogar wunderschönen Gebäuden. Wir wohnten in einem AirBnB Apartment direkt im Art-Deco Viertel nur eine Parallelstraße vom Strand entfernt und wachten jeden Tag mit einer Palme vorm Fenster auf. Warum konnte das nicht einfach so weitergehen? Hätte nichts dagegen gehabt noch länger dort zu bleiben :) Allzu lange waren wir nämlich nicht in Miami, nur 3 Nächte verbrachten wir im größten Art-Deco-Freiluftmuseum und dann düsten wir schon mit dem Flieger richtigung Bahamas. Das war auch der Grund, weshalb wir nur einen kurzen Besuch am Strand machten und sonst die Zeit mit Sightseeing verbrachten.

(mehr…)


Travel Diary: Design- und Flohmarkt in Williamsburg

Artists and Fleas Williamsburg Market /  http://fanfarella.at/00wt

Eigentlich bin ich ja der absolute Planungsfreak was Reisen betrifft und rühme mich deshalb oft damit, dass ich die besten Ideen und Routen aus dem Hut zaubere. Ganz ehrlich, so ist es auch tatsächlich! Wirklich. Nun ja, bis auf das eine Mal, als ich alle meine Reiseführer inklusive Notizen und ausgeklügelten Lesezeichensystem gepflegt zu Hause habe liegen lassen. Und das andere Mal, als ich die Büroadresse ins Navi eingegeben habe, anstatt die Ablegestelle der Bootstour. Oder als ich mit den Shuttlebuszeiten von werktags, statt sonntags geplant hatte und als ich den Sonntagsflohmarkt mit dem Samstagsflohmarkt verwechselte. Und so kam es, dass wir am Sonntag in Williamsburg am East River stehen, umgeben von kleinen spielenden Kindern und Drachensteigern, aber nicht mitten drin im Flohmarkt, der eigentlich hätte stattfinden sollen. Laut meines Plans. Aber nicht laut Flohmarktplan, denn der sah eigentlich vor, dass dieser Flohmarkt am Samstag stattfindet. Tja, jetzt habe ich mir als einzige Person in dieser “Reisegruppe” diesen Flohmarkt eingebildet, weil ja Flohmärkte so hip sind, New Yorker Flohmarkt noch hipper sind und Flohmärkte in Williamsburg bestimmt alles übertreffen… und ich will auch hip sein, wenngleich ich nie etwas kaufe. Ich stand da, verprasste mein Auslands-Datenroamingpaket um angestrengt eine Alternative auf Tripadvisor und Foursquare zu finden. Und siehe da: Ein paar Meter weiter findet der Artists and Fleas Williamsburg Market statt! Nichts wie hin und natürlich viele Beweisbilder gemacht.

(mehr…)


I show you something for your age

ishowyousomethingforyourage

Die Überschrift verrät ja eigentlich eh schon alles, oder?  Es war zum Heulen und zum Lachen, als die Verkäuferin bei Victorias Secret mir einen Bikini quasi aus der Hand geschlagen hat und mich dann zu den Badesachen für “mein Alter” zog. In geschätzt 5 Läden war ich, bis ich endlich den gewünschten Bikini der PINK Linie in meiner Größe entdeckte, nur damit mir dann eine Horde voreiliger Verkäuferinnen den Bikini madig sprechen und meinten, dass Victorias Secret doch viiiiel schönere Bikinis hätte und obwohl ich keinen einzigen entdeckt hatte, der mir gefiel, wollten sie mir beweisen, dass ich mich irre. Sie zogen mich von meinem gerüschten, kunterbunten Klein-Mädchenbikini weg und meinten mit einem Lächeln auf den Lippen: “Come on, I show you something for your age.”

(mehr…)


Travel Diary: Dinner Date im The River Café in New York

The River Café New York / http://www.fanfarella.at/travel-diary-dinner-date-im-the-river-caf-in-new-york

Manchmal darfs ruhig mal etwas Besonderes sein und mein Freund und ich, wir gönnen uns sehr gerne ab und an mal einen schicken Abend mit guten Essen in einem Restaurant, wo man nicht jeden Tag mal ein Schnitzel essen gehen würde. New York bietet einem da ja eine Fülle an Möglichkeiten und wir hatten wirklich die Qual der Wahl, welches Restaurant es für unserer New Yorker Dinner Date werden soll. Die Wahl fiel auf The River Café in Brooklyn, direkt neben der Brooklyn Bridge am East River gelegen. Wir bekamen einen Tisch direkt am Fenster (unbedingt bei der Reservierung dazuschreiben) und fühlten uns in der eleganten Atmosphäre sehr wohl. Das mag am strömenden Regen draußen gelegen haben oder weil die nette Dame mit der Brotauswahl in regelmäßigen Abständen für Nachschub des leckeren Olivenbrotes gesorgt hatte.

(mehr…)


Travel Diary: Einmal Coney Island und zurück

IMG_7684

Eigentlich hätte ich in New York nicht unbedingt einen Vergnüngungspark ansehen müssen, denn die nächste Station war Orlando, wo Disneyworld und Universal Studios am Programm standen. Und wenn meine Freundin Claudia bei ihrem letzten New York Aufenthalt nicht von Coney Island erzählt hätte, dann hätte ich wohl keinen Gedanken darauf verschwendet. Aber sie schwärmte so sehr davon und war ziemlich traurig, dass ausgerechnet bei ihrem Aufenthalt Coney Island noch geschlossen hatte. Also schätze ich mich sehr glücklich, dass ich ausgerechnet am Eröffnungswochenende in New York war und deshalb musste ich natürlich hin!

(mehr…)


Travel Diary: New York, New York!

New York Top of the Rock View / Empire State Building / http://www.fanfarella.at/travel-diary-new-york-new-york

Alle träumen von New York, oder? Zumindest all jene Mädchen, die früher jeden Dienstag mit ihren Freundinnen gemeinsam SatC-Abende zelebriert haben und wünschten selbst mal so ein Leben in New York führen zu können. Ich träumte ja nicht davon, so wie Carrie  in einem New Yorker Apartment zu wohnen und über Jahre hinweg von Mr. Big enttäuscht zu werden, sondern viel mehr davon, ebenfalls von einer wöchentlichen Kolumne mir ein so süßes Apartment mit begehbaren Kleiderschrank leisten zu können. Aber in New York ist ja alles möglich und davon habe ich mir 4 Tage lang selbst ein Bild gemacht. Und ich muss gestehen – New York ist natürlich toll, aber der Hype um diese Stadt ist für mich nicht gänzlich nachvollziehbar.

(mehr…)


Rezept: Süßes Zitronen Souffle

Rezept: Süßes Zitronen Soufflé / www.fanfarella.at

Sauer macht lustig, oder? Aber in diesem Fall hört es sich nur sauer an, denn eigentlich sind meine Zitronen Souffles sehr süß geworden! Fast schon zu süß, aber das geht ja gar nicht, wenn es um Desserts geht, stimmts?

Ich wollte zur Abwechslung mal etwas weniger schweres und ohne Schokolade machen, etwas, das mich schon an den Sommer erinnert. Da blieb ich dann schnell bei Früchten hängen, aber bevor ich einen schnöden Obstkuchen mache, wagte ich mich an meine ersten Souffles ran. Warum ich so einen Respekt davor habe? Ihr kennt doch bestimmt den Film “Von Frau zu Frau” mit Mandy Moore. Er erinnert mich nicht nur ein bisschen an meine Beziehung zu meiner Mama, sondern auch daran, dass Souffles anscheinend nicht so einfach sind. Mandy Moore macht ihren Gemütszustand nämlich von der Qualität ihrer Schokoladensouffles abhängig und das bedeutete für mich – aha, die sind also nicht so easy. Aber falsch! Sind sind total simpel, auch wenn ich sie nach einem Rezept von Haubenköching Johanna Mayer gemacht habe.

(mehr…)


Windowshopping: Welche Coach Handtasche soll’s werden?

Coach Handtasche / www.fanfarella.at

In New York muss man ja shoppen, oder? Also jedenfalls sagt mir das jeder und am besten solle ich gleich mit einem leeren Koffer hinfliegen. Dass man dafür ein extra prall gefülltes Bankkonto braucht, ist eigentlich egal, weil anscheinend gibt’s in New York alles gratis – anders kann ich mir die irrationale Einstellung vieler NY Urlauber nicht erklären. Bei mir sehen Urlaube meist so aus, dass ich mir mindestens 1 Teil pro Destination kaufe, das mich auch noch daheim an die schöne Zeit erinnert. Das möchte ich bei New York auch so handhaben und habe mich eigentlich jetzt schon entschieden, dass dieses eine Teil eine Coach Handtasche sein wird. Ich werde mich natürlich nicht dagegen wehren, wenn sich mir noch ein hübsches Teil von Anthropholgie oder J.Crew anbietet, aber eine Coach Handtasche muss es einfach sein!

Eine kleine Vorauswahl habe ich bereits getroffen und vor allem die Borough Bag links oben hat es mir ganz besonders angetan! Aber auch die anderen drei Taschen dürften sehr gerne bei mir einziehen! Also drückt mir die Daumen, dass ich eine von diesen Schätzen bald mein nennen kann :)

The Borough Bag, http://bit.ly/1ejXKbJ
Madison Christie Carryall, http://bit.ly/1mTlMCx
Madison Hobo, http://bit.ly/1ejY6PK
Madison North/South Tote, http://bit.ly/1fThjM3



Urlaubscountdown!

Reise 2014 / www.fanfarella.at

Seit nun 99 Tagen läuft auf meinem Handy der Countdown zu meinem längst ausständigen nächsten großen Urlaub und jetzt sind es nur noch 4 Tage bis ich in den Flieger einsteige und vieles hinter mir lasse. Zumindest für die dann folgenden knapp 3 Wochen. Das sind einerseits mein Augenstern Klein-Fanfarella und ein spannendes neues Projekt, andererseits aber auch viele ungewisse und offene Entscheidungen, zu denen ich mir keine Gedanken machen will, während meiner kurzen Auszeit. Und wohin geht’s? Es wird ein kleiner Flight-Road-Trip, mit dem wir vieles auf einem erleben wollen, ohne außer Atem zu kommen.

(mehr…)


1 2 3 4 92