Food, Reisen

Paris Travel Diary – Bouillon Racine

Am letzten Abend in Paris ging es für uns in ein richtiges Art-deco Restaurant, das auch recht bekannt ist. Das Bouillon Racine ist natürlich auch ein Restaurant mit Geschichte, so wie scheinbar jedes bessere Restaurant in Paris habe ich das Gefühl. Als wir eintraten waren wir schon sehr beeindruckt von der Inneneinrichtung und all den Spiegeln und Art-deco Elementen – spießig war es trotzdem nicht und das empfand ich als sehr angenehm. Mag es nicht, wenn ich in einem Restaurant auf supersteif machen muss, und Angst haben muss, irgendetwas falsch zu machen oder etwas kaputt zu machen :D

Essen war wirklich total lecker und kann jedem empfehlen dort mal essen zu gehen! Preise sind natürlich nicht so niedrig, aber in welchem Restaurant in Paris ist das nicht so?


Krabbenfleisch mit Karrotten, Tomaten und Gurken


Wunderbare Lammkeule mit Selleriepürree


Und zum Abschluss gab es eine Creme Brulee

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Tink 23. Februar 2012 at 13:54

    Achherje sind das Miniportionen. Da wäre ich defintiv wieder hungrig rausgegangen^^^

  • Reply nessie 23. Februar 2012 at 14:32

    :-D Sehen ja toll aus, deine Parisfotos. Ich hab selber 3 Monate dort gelebt und wenn ich deine Fotos sehe, kommt bei mir grad ein wenig “Heimweh” auf… :-D

  • Reply Die Verrückte 23. Februar 2012 at 15:51

    Hach, bei deinen Fotos freue ich mich noch mehr auf meinen Frankreich-Urlaub im April! Wirklich tolle Bilder! :)

  • Reply Moi 23. Februar 2012 at 16:39

    Wow,wie toll.
    Ich find’s übrigens toll, dass du immer dein Essen aus diesen Exklusivrestaurants fotografierst. Das sieht immer so kunstvoll aus :)

  • Reply Sarah 23. Februar 2012 at 17:15

    Ich war im Dezember auch in dem Restaurant eingeladen.

    Und ich hatte ein ganz ähnliches Essen.

    Als Vorspeise hatte ich eine Maronen-Kürbissuppe.

    Danach gabs Entenflügel mit Kartoffelpüree ( sah fast so aus wie deine Lammkeule)

    und dann auch die Creme Brulee

    fand es sehr lecker da :-)

  • Leave a Reply