Backe, Backe Stocktorte in Rosa-Gold mit viiielen Blümchen + 5 Tipps

Geburtstag Stocktorte in rosa und gold mit vielen Zuckerblumen / www.fanfarella.at

Was ist mein liebstes Geschenk zu einem Geburtstag? Ich backe liebend gerne die Torte dafür. Das mag zwar etwas zeitaufwändiger sein, als sich bei einem Gemeinschaftsgeschenk zu beteiligen, aber dafür macht man damit nicht nur dem Geburtstagskind eine Freude, sondern auch den anderen Gästen. Und – die Torte ist ja meist einer der kleinen Höhepunkte einer Feier, da freut man sich doch, wenn man seinen Beitrag geleistet hat und mit einem Schlag gleich ein paar mehr happy gemacht zu haben – vorausgesetzt die Torte gelingt :D Und so kam es, dass ich für die liebe Vicky, die am Wochenende 25 Jahr jung wurde, eine Torte gebacken habe. Natürlich mit viel rosa, gold und eine Menge Zuckerblümchen! Damit diese erste, überhohe Stocktorte auch tatsächlich gelingt, habe ich ein paar hilfreiche Tipps für Anfänger wie mich recherchiert, die ich euch heute verrate.

Aber als erstes zur Torte selbst: Das Innenleben ist ein saftiger und easy gemachter Schokokuchen, dessen Rezept ich schon mehrfach erprobt habe und immer gelungen ist. Mich überrascht jedes Mal aufs neue, dass nur so wenig Mehl notwendig ist, aber ich schwöre euch – das ist das beste Schokoladenkuchenrezept! Beide Tortenstockwerke wurden zweimal geschnitten und mit einer aufgeschlagene Schoko-Ganache mit Erdbeerstückchen gefüllt und unterm Zuckerfondant ist ebenfalls noch eine dünne Schicht glatte Schoko-Ganache. Die Zuckerblümchen sind fertig gekauft und mit Eiweisskleber auf die Torte geklebt (das nächste Mal verwende ich Zuckerkleber, der hält angeblich besser), die Goldfarbe ist ebenfalls fertig gekauft und mit einem flachen Pinsel in mehreren Schichten aufs Fondant gemalt.

Geburtstag Stocktorte in rosa und gold mit vielen Zuckerblumen / www.fanfarella.at

Ganz so easy wie der Schokokuchen war die Tortenverzierung aber nicht, weil ich zum ersten Mal eine überhohe Torte gemacht habe, die über die normale Höhe einer regulären Springform hinausgeht. Dafür habe ich mir extra hohe Formen besorgt, was aber im Nachhinein gar nicht notwendig gewesen wäre, da man jede normale Springform mit Backpapier verlängern kann. Aber diese Formen habe ich mir schon länger eingebildet, also wurde dieser Anlass dankend angenommen.
Tipp 1 Bei Monika wird gezeigt wie ihr eine regulär hohe Tortenform mit Backpapier verlängern.

Da ich noch nie so hohe Kuchen gebacken hatte, war meine Befürchtung, dass der Teig in der Form unregelmäßig aufgeht und dann in der Mitte sogar aufplatzt. Ihr kennt das bestimmt, wenn euer Kuchen in der Mitte so einen Hubbel macht, den man dann glatt schneiden muss, damit man eine flache und gerade Oberfläche hat. Bei all den YouTube-Videos sieht man aber immer nur gerade Oberflächen!
Tipp 2 Ebenfalls bei Monika gibt’s eine tolle Anleitung, wie man mit ein bisschen Alufolie und einem nassen Küchentuch das vermeiden kann und eine gerade Oberfläche bekommt. Bei mir hats super geklappt!

Dann hatte ich diesen überraschend hohen und gerade gebackenen Kuchen und es ging darum, diesen regelmäßig einzuschneiden.
Tipp 3 Ich habe diesen Trick bestimmt nicht erfunden, aber seitdem ich Torten backe und die Böden gleichmäßig schneiden muss mache ich es mit einem festen Nähfaden. Wie? Ich ritze mit einem scharfen Messen den Rand des Kuchens an der Stelle ein, an dem der Kuchen geschnitten werden soll. Es recht wenn ihr das nur 5 mm tief macht. Dann lege ich meinen ca 50cm langen Nähfaden in diese Ritze und halte die Enden des Fadens in meinen beiden Händen. Nun muss ich nur noch an dem Faden überkreuzt anziehen und der Faden schneidet meinen Kuchen ganz sauber durch.

Nun muss der Kuchen mit Schoko-Ganache  gefüllt und eingestrichen werden. Das Grundrezept ist eigentlich ziemlich easy und findet ihr unter anderem hier. Je fester die Ganache sein soll, umso mehr Schoki muss man dafür verwenden. Ich habe für meine Torte zwei unterschiedliche Ganache gemacht, eine etwas festere fürs Einstreichen und eine etwas weichere fürs Füllen, die ich vorm Füllen noch kurz aufgeschlagen habe. Aber wie streicht man eine Torte mit Ganache so ein, dass die Ränder sauber und die Kanten gerade sind?
Tipp 4 Mein Lieblings-YouTube Video ist eines aus der Serie von Michelle, die in 3 Schritten zeigt, wie man eine Ganache herstellt, sie aufträgt und dann das Fondant anbringt. Hier gehts zum Tutorial, in dem es ums Auftragen der Ganache geht.

Was für mich nicht so easy war, war der Fondantüberzug, der mir bei niedrigeren Torten recht gut gelingt, aber bei dieser hohen, war das echt tricky. Aber ich habe bereits Abhilfe dafür entdeckt und zwar werde ich mir demnächst etwas besorgen, womit so ein Fondant eindecken offensichtlich einfacher wird.
Tipp 5 The Mat von Sweetwise soll so ein richtig tolles Wunderding sein, womit man auch größere und hohe Torten stressfrei eindecken kann, weil das ausgerollte Fondant zwischen 2 transparenten Plastikmatten ausgerollt wird. Man zieht dann die obere Matte ab und das Fondant bleibt auf der anderen kleben, die man dann total einfach auf der Torte platzieren kann. Als Alternative kann man auch 2 dieser transparenten Plastiktischdecken verwenden, aber hier gibt es kontroverse Diskussionen, da sie eigentlich nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen sollten.

Geburtstag Stocktorte in rosa und gold mit vielen Zuckerblumen / www.fanfarella.at

An zwei Arbeitsschritten muss ich noch dringend arbeiten: Dass das Fondant an den Seiten faltenfrei liegt und das Fondant an der Torte klebt – denn bei mir bildete sich eine kleine Luftblase zwischen Fondant und Torte, die einfach nicht verschwinden wollte, weil das Fondant nicht kleben wollte und dadurch gab es eine Seite der Torte, die nicht richtig gerade war. Wahrscheinlich war die Ganache schon zu stark angetrocknet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Torte wurde flotter fertig als erwartet, sah im Dunklen besser aus, als im Hellen und alle schienen recht zufrieden damit zu sein, wie sie schmeckte, allen voran Vicky und das war ja das wichtigsten :* Mission accomplished!

Geburtstag Stocktorte in rosa und gold mit vielen Zuckerblumen / www.fanfarella.at



8 Comments on Backe, Backe Stocktorte in Rosa-Gold mit viiielen Blümchen + 5 Tipps

  1. Katharina
    17. Februar 2014 at 09:25 (5 Monate ago)

    Super Tipps – jetzt muss ich sie mir nicht mehr selbst zusammensuchen. :) Eine schöne Torte steht nämlich schon länger auf meiner To Do Liste. Bisher habe ich mich noch nicht drüber getraut, da ich nicht sooo backbegabt bin. Aber einen Versuch ist´s ja wert!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  2. Andrea
    17. Februar 2014 at 09:25 (5 Monate ago)

    Der Kuchen ist ein Traum!! Ich wollte ja sowas auch schon x mal probieren, traute mir aber bisher nicht drüber! Vl. Versuch ich’s mit deinen Tipps doch mal. ;)
    LG, Andrea

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  3. Christina
    17. Februar 2014 at 09:37 (5 Monate ago)

    Wunderschön – wenn man so eine tolle Torte bekommt ist es doch egal, ob die an allen Seiten gleich schön ist. Alleine der gute Wille zählt da und ist ein super Geschenk!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  4. Barbara
    17. Februar 2014 at 11:07 (5 Monate ago)

    Diese Torte ist ja wunderschön geworden! Und danke für die tollen Tipps für die Herstellung.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  5. Sarah
    17. Februar 2014 at 15:10 (5 Monate ago)

    Wow, traumhaft!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  6. Naelle - Once in Paris
    18. Februar 2014 at 13:38 (5 Monate ago)

    Dieser Kuchen ist einfach ein Kunstwerk! WUNDERSCHÖN!!!!!!

    das muss ich auchmal ausprobieren!

    Lg aus Paris!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  7. Beauty-Redakteurin
    20. Februar 2014 at 22:58 (5 Monate ago)

    Ich finde du hast die Torte super gemacht! War ganz fasziniert von Michelles Video! Wahnsinn, wie sie das so gerade hinbekommt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten
  8. Candie
    21. Februar 2014 at 10:01 (5 Monate ago)

    Die Torte sieht einfach Traumhaft aus! Ich konnte auf Vickys Blog erst gar nicht glauben, dass jemand “Privates” sie selbst gemacht hat, wow, ein TRAUM!!!
    Wie lange hast du insgesamt dafür gebraucht?

    LG

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *






Comment *