Hallo neues Blogprojekt: Oh Lovely Life

oh-lovely-life

Ich blogge nun schon relativ lange – über 5 Jahre nämlich. Ich weiß, es gibt Dinosaurier hier, die noch länger wild in die Tasten hauen, aber 5 Jahre sind schon eine kleine Ewigkeit in der Bloggerwelt, in der viele ihren Blog so schnell wieder zumachen, wie sie ihn überschwänglich geöffnet haben. Ja, ich habe einige Blogs kommen und gehen sehen, Blogger, die damit “gedroht” haben, sie legen jetzt mal eine Verschnaufpause ein oder sie hören nun vollends auf, nur um kurze Zeit später wieder auf der Bildfläche zu erscheinen. Wie peinlich denke ich mir – noch heute übrigens. Ich glaube, dass ich das nie gemacht habe. Ich habe einfach nicht gebloggt, wenn ich keine Lust mehr hatte. Und wenn ich wieder wollte, dann habe ichs wieder gemacht. Aber solche leeren Drohungen sind nicht meine Sache.

Und jetzt kommt’s. Keine leere Drohung, denn es ist nun so weit. Und zwar für etwas Neues. (mehr…)


Inspirationen sammeln mit eBay-Kollektionen

ebay-Kollektionen / www.fanfarella.at

Bei eBay könnt ihr seit März so genannte eBay-Kollektionen anlegen und einige Blogger haben ja bereits darüber berichtet. eBay kam auch auf mich bereits in der Beta-Phase zu und so konnte ich schon vor dem offiziellen Launch mein Profil anlegen und Kollektionen erstellen, was mir als bekennender Pinterest-Fan richtig Spaß machte! Ähnlich wie bei Pinterest, kann man auf eBay Kollektionen zu Themen anlegen und damit seine Leidenschaft dafür ausdrücken. Der Vorteil an diesen Kollektionen liegt ganz klar auf der Hand – man kann sie gleich shoppen und sich von anderen Kollektionen inspirieren lassen.

(mehr…)


Rezept: Erdbeer-Quark-Torte mit Löffelbiskuit

Rezept: Erdbeer-Quark-Torte mit Löffelbiskuit http://www.fanfarella.at/72b8

Ihr könnt euch schon mal darauf gefasst machen, dass bestimmt noch mindestens ein Erdbeer-Rezept kommen wird, denn momentan ist das mein Lieblingsobst! Deshalb gab es letztens auch eine Erdbeer-Quark-Torte, bzw für die Österreicher unter euch eine Erdbeer-Topfen-Torte, als kleines Geschenk für eine Wohnungseinweihungsfeier. Und eigentlich ist es ein recht flottes Rezept, wenn man die Löffelbiskuitumrandung weglässt, aber ganz ehrlich, genau die macht doch einiges her, stimmts? Wenn jemand Zeit sparen möchte bei dieser Torte, dann empfehle ich einen fertigen Tortenboden zu kaufen, anstatt ihn selbst zu machen. Ich habe ihn in diesem Fall selbst gemacht, weil Biskuit seit meiner Schulkochkurszeit zu den Standardteigen gehört. Als würde ich meine ehemalige Lehrerin mit erhobenem Zeigefinger um mich kreisen sehen, wenn ich es doch tatsächlich wagen würde, einen fertigen Tortenboden zu kaufen.

(mehr…)


Wenn Schuhe sprechen könnten, dann…

alte-schuhe-1

Letztens musste ich mal wieder Schuhe ausmisten. Alleine diesen Satz zu lesen, das tut weh, stimmts? Aber es musste sein, weil neue Schuhe einziehen wollten, deshalb müssen alte und gebrechliche Platz machen. Tja, mein Schuhschrank ist nunmal kein Sozialstaat, sondern dort herrscht beinharte Diktatur. Wer ich bin, ist ja wohl klar, oder? Genau, ich bin das Opfer! Denn immerhin muss ich mich dann nicht nur von alten, im besten Fall gar nicht mehr vorzeigetauglichen Schuhen trennen, sondern auch von Abenteuern, die ich in den Schuhen erlebt hatte. Na gut, die Erinnerungen bleiben, aber es hilft, wenn man die alten Schuhe immer wieder im Regal stehen sieht und sich dann denkt: “Hach ja, in diesen Pumps bin ich betrunken durch den Tiefschnee gestolpert und sie haben super gewärmt. Oder es war der Alkohol”.

(mehr…)


Travel Diary Bahamas: Georg Town – und wo gehts bitte zur Promenade?

Exuma, Georg Town / http://www.fanfarella.at/3cht

Was macht man am ersten Abend im Urlaub am Meer? Man zieht sich ein hübsches Kleidchen an, steckt die Kamera in die schicke Strandtasche und spaziert in goldenen Sandalen in die nächst größere Stadt, um dort an der Promenade ein leckeres Eis zu essen. Oder man ist faul und macht das alles im Hotel. Oder man trottet in seinen goldenen Sandälchen, den staubenden Trampelpfad entlang einer nicht beleuchteten Straße Richtung Häuseransammlung, findet ein paar bunt bemalte Baracken vor, wo man sich Gegrilltes aus der Tonne holen kann, während man sich von den Einwohnern angestarrt fühlt, weil man wie die neue Schülerin der Schule ist, unter all jenen, die sich schon seit Kindestagen an kennen. Letzteres passierte natürlich in Georg Town. Schnieke Promenade? Definitiv nicht hier, aber hey, ich wollte eine untouristische Insel – und ich bekam sie.

(mehr…)


Rezept: Karibisches Jerk Chicken mit Cole Slaw

Rezept: Karibisches Jerk Chicken mit Cole Slaw / http://www.fanfarella.at/3hs1

Fast schon eine kleine Tradition ist, dass ich kurz nach der Heimkehr aus einem eindrucksvollen Urlaub, mir den Urlaub in die Küche hole und versuche etwas nachzukochen. Auf Exuma haben wir relativ simpel gegessen: Fisch, Hühnchen, Gemüse und Reis. Das ist auch der Grund, weshalb ich ein bisschen abgenommen habe, yippie! Vor allem das Hühnchen hat mir dort sehr lecker geschmeckt, da für mich komplett neu gewürzt: Süßlich scharf und würzig, aber keinesfalls wie beim Chinesen! Also machte ich mich auf die Suche nach einem Rezept und wurde bei Caribbean Pot fündig, der ein sehr authentischer Kochblog zu karibischer Küche ist. Das erste Rezept das ich ausprobiert habe war das Jerk Chicken mit Cole Slaw und das wird bestimmt auch nicht das letzte sein.

(mehr…)


Travel Diary Bahamas: Swimming Pigs – Die mit den Schweinen schwimmt

Swimming Pigs, Exumas, Bahamas, Staniel Cay / http://www.fanfarella.at/1mka

Wenn mich jemand fragt, was denn mein Highlight auf den Bahamas war, dann kann ich wie aus der Pistole geschossen antworten: “Die schwimmenden Schweine!”. Die meisten bekommen das Fragezeichen in den Augen und fragen nochmals nach, weil immerhin könnten sie sich ja auch verhört haben, aber ja, die Swimming Pigs von Mayor Cay sind ein absolut Must für all jene, die auf Exuma urlauben! Es gibt kaum etwas Surrealeres als die großen borstigen Schweine, die im türkisblauen Wasser eilig dem Boot entgegenschwimmen, begleitet vom Gekreische der Vögel, die beide in der Hoffnung sind etwas Essbares abzustauben.

(mehr…)


Travel Diary Bahamas: Exuma Islands – “50 shades of blue”

Bahamas, Exuma Islands / http://www.fanfarella.at/syb1

Jetzt kommt endlich mein persönliches Highlight unseres Urlaubes dran: Great Exuma von den Bahamas! Ich habe recht lange überlegt, auf welche Insel der Bahamas es gehen soll, denn ganz so abgeschieden wollten wir auch wieder nicht sein, was finanziell soundso nicht möglich gewesen wäre was sich später herausgestellt hat, denn die kleinen abgeschiedenen Inseln werden nur individuell angeflogen. Auf Nassau hatten wir keine Lust, weil wiederum zuviel Trubel und zu touristisch. Great Exuma hat sich dann durchgesetzt, weil sie mit bspw American Eagle von Miami aus direkt angeflogen werden kann und allzu viel Zeit wollten wir nicht mit Umsteigen verbringen, da wir nur 6 Tage Zeit haben würden. Aber vor allem hieß es, dass es eine recht gemütliche Insel sei, die touristisch noch im Dornröschenschlaf liegt und das hat sich auch schon bei der Flugbuchung abgezeichnet. Denn allzu viele Maschinen fliegen nicht und wir haben 6 Monate im voraus die letzten Plätze im Flieger ergattert. Schon alleine der Anflug war ein Traum und ich klebte an der Fensterscheibe, schoß wie eine Verrückte abwechselnd mit iPhone und der Kamera Fotos vom Wasser, den immer wieder auftauchenden kleinen Inseln und wie gemalten Sandbänken.

(mehr…)


Outfit: Anorak Liebe

Michael Kors Anorak / http://www.fanfarella.at/outfit-anorak-liebe/

Nein, das ist kein Parka. Ich habe extra gegoogelt, das ist ein Anorak von Michael Michael Kors! Bitte fragt mich jetzt nicht, wo da der Unterschied liegt, aber das Besondere an dem Teil ist eigentlich eh nicht ob es jetzt ein Parka oder ein Anorak ist, sondern dass ich es als Schnäppchen in New York gekauft habe. Um 50€ nämlich und da trage ich ihn umso lieber, in letzter Zeit besonders gerne mit den neuen New Balance, die ich ebenfalls von meinem Urlaub mitgenommen habe.

(mehr…)


Travel Diary: Krokodil-Sightseeing in den Everglades! Und mein Learning daraus.

Everglades Miami / http://www.fanfarella.at/g32n

Ein Kontrastprogramm zu Miami South Beach ist definitiv der Nationalpark Everglades, der für mich ganz oben auf der Sightseeing-Liste stand. Ich liebe es in fremden Ländern Landschaften zu entdecken, die es bei uns zu Hause so nicht gibt. Also machten wir uns in unserem Mietauto auf den Weg Richtung Everglades, mit dem Ziel auf einem Airboat durch die Everglades zu düsen und mit etwas Glück sogar ein Krokodil live zu sehen. Eigentlich wäre ich ja mehr der Typ, der vorab so eine Tour schon buchen würde, aber es war gut, dass wir einfach so hingefahren sind, denn so haben wir uns tatsächlich mehr als die Hälfte gespart. Also wer den gleichen Plan hat wie wir: Nichts vorab buchen, sondern einfach hinfahren!

(mehr…)


1 2 3 92